10 Gründe für eine ambulante Versorgung in onkologischen Schwerpunktpraxen

1. Expertise und Kompetenz

Niedergelassene KrebsSpezialisten sind Internisten mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie. Durch ihre langjährige fachärztliche Weiterbildung sind sie hochqualifiziert für die Erkennung, Behandlung und Nachsorge von Blut- und Krebserkrankungen.

2. Steuerung im Netzwerk

Niedergelassene KrebsSpezialisten koordinieren die gesamte Versorgung innerhalb ihres interdisziplinären und sektorübergreifenden Netzwerks von Behandlern. Sie betreuen ihre Patienten stets in enger Abstimmung mit dem jeweiligen Hausarzt sowie den mitbehandelnden Fachärzten in Praxen und Krankenhäusern.

3. Qualität duch Facharztstandard

Niedergelassene KrebsSpezialisten garantieren in ihren Schwerpunktpraxen durch ihre persönliche Behandlung den Facharztstandard bei allen Behandlungen und damit eine hohe Versorgungsqualität. Während der gesamten Therapie haben Patienten den gleichen erfahrenen, engagierten Facharzt als persönlichen Ansprechpartner.

4. Moderne Krebsmedizin

Niedergelassene KrebsSpezialisten behandeln ihre Patienten nach aktuellen wissenschaftlichen Therapiestandards und unter Berücksichtigung der individuellen Lebens- und Krankheitssituation. Im Rahmen von klinischen Studien können Patienten von erfolgversprechenden medizinischen Entwicklungen profitieren.

5. Organübergreifender Ansatz

Niedergelassene KrebsSpezialisten behandeln Krebs als komplexe Erkrankung des gesamten Menschen und nicht eines einzelnen Organs.

6. Kompetenz in Wissenschaft und Praxis

Niedergelassene KrebsSpezialisten leisten durch ihre Erfahrungen in der Alltagsversorgung und ihren profunden akademischen Hintergrund einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungsforschung.

7. Engagierte Anwälte ihrer Patienten

Niedergelassene KrebsSpezialisten zeichnen sich durch Patientenorientierung und ein hohes Engagement aus. Sie zeigen sich persönlich verantwortlich für ihre Patienten, koordinieren die Behandlung mit zuweisenden Ärzten und stehen mit ihnen in regelmäßigem Kontakt.

8. Zeit für das ärztliche Gespräch

Niedergelassene KrebsSpezialisten nehmen sich Zeit für das Gespräch und die ausführliche Beratung von Patienten und Angehörigen. Sie entscheiden gemeinsam mit ihnen über die nächsten Therapieschritte, was sich positiv auf die Therapietreue und den Krankheitsverlauf auswirkt.

9. Offener Zugang für Patienten

Niedergelassene KrebsSpezialisten sind für gesetzlich wie privat Krankenversicherte gleichermaßen erreichbar und vergeben Termine zeitnah. Onkologische Schwerpunktpraxen stehen in nahezu jeder Region wohnortnah für Krebspatienten zur Verfügung.

10. Zufriedene Patienten

Patienten fühlen sich von den niedergelassenen KrebsSpezialisten in onkologischen Schwerpunktpraxen gut versorgt und würden diese weiterempfehlen. Dies zeigen die regelmäßigen Patientenbefragungen des unabhängigen Wissenschaftlichen Instituts der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen (WINHO).

 

 

© BNHO e.V. 2012 - Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.V.