Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Mitgliedschaftsantrag.

Mitgliedschaft

Vorteile einer Mitgliedschaft


Wir bieten unseren Mitgliedern folgende Leistungen:

  • Wir engagieren uns für eine angemessene Vergütung der qualifizierten, ambulanten Versorgung von Krebspatienten in Onkologischen Schwerpunktpraxen.
  • Wir unterstützen unsere Mitglieder in organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Fragen und bieten praktische Serviceleistungen wie Qualitätsmanagement, Gutachten etc.
  • Wir informieren unsere Mitglieder durch regelmäßige Rundmails sowie durch unseren zweimal jährlich erscheinenden BNHO-Rundbrief über alle aktuellen gesundheitspolitischen Änderungen und berufspolitischen Entscheidungen zu Gebührenordnungen, neuen Rechtsverordnungen, Weiterbildung etc.
  • Unsere Mitglieder haben auf unserer Homepage vollen Zugriff auf alle internen Meldungen und Fachartikel wie Stellungnahmen, Rundschreiben, Gesetzesinterpretationen, Urteile und Sachthemen.
  • Bei unserer einmal jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung können sich unsere Mitglieder über berufspolitische Themen informieren und mitdiskutieren.
  • Wir bieten unseren Mitgliedern regelmäßig Workshops an (z.B. für neu niedergelassene Ärzte).
  • Unsere Mitglieder erhalten regelmäßig die Monatszeitschrift InFo Onkologie.


Haben wir Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft (für Ärzte) im BNHO e.V. geweckt? (Zum Mitgliedsantrag)

Voraussetzungen


Informationen hierzu finden Sie in unserer Satzung. (Link zur Satzung)

Der Beitrag für die Mitgliedschaft im BNHO e.V. beträgt für aktive Mitglieder halbjährlich € 480,00, für passive Mitglieder die Hälfte. Emeritierte Mitglieder zahlen 10 % des jeweils gültigen Mitgliedsbeitrages (halbjährlich derzeit € 48,00).

Der Ablauf zur Aufnahme im BNHO e.V.


Die Mitgliedschaft ist schriftlich zu beantragen.

Der Antrag ist an den Vorstand zu richten. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

Das Ergebnis der Entscheidung wird dem Bewerber schriftlich mitgeteilt. Die Ablehnung muss nicht begründet werden.

Gegen die Ablehnung kann der Bewerber innerhalb eines Monats ab Zugang der ablehnenden Entscheidung Widerspruch zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung einlegen, die dann über die Aufnahme endgültig entscheidet.

© BNHO e.V. 2012 - Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.V.